Google Maps
Hier soll die Vergewaltigung stattgefunden haben.

Neumünster: 16-jähriges Mädchen in Fußgänger­unterführung vergewaltigt

21.03.2017 - 21:57 Uhr

Deutschland. Am Donnerstagabend wurde ein 16-jähriges Mädchen in einer Fußgängerunterführung in Neumünster vergewaltigt. Der Täter soll noch eine weitere junge Frau sexuell attackiert haben.

Artikel auf Facebook teilen

Diesen Artikel...

Wie die Polizei mitteilte, soll das Mädchen in den frühen Abendstunden in der Fußgängerunterführung zwischen der Fabrikstraße und der Linienstraße vergewaltigt worden sein. Der unbekannte Täter konnte anschließend flüchten.

Am gleichen Abend kam es ganz in der Nähe zu einem weiteren sexuellen Übergriff. In der Friedrichstraße soll ein Unbekannter eine 18-Jährige festgehalten und sie unsittlich am Po berührt haben.

Als sich die junge Frau wehrte, flüchtete der Mann zu Fuß über den Postparkplatz. Die Kripo Neumünster nahm noch am Donnerstag die Ermittlungen auf.

In einem Fall konnte folgende Täterbeschreibung abgegeben werden:

Etwa 25 Jahre alt, 175 cm groß und von normaler bis kräftiger Statur. Zur Tatzeit trug der Unbekannte dunkle, gelockte Haare mit auffallend viel Gel. Oben rechts fiel eine Zahnlücke auf. Das eckige Gesicht hatte ein spitzes Kinn. Der Unbekannte sprach gebrochen Deutsch.

Die Kripo prüft zurzeit mögliche Tatzusammenhänge und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 9450.


P.S. Folge uns auf Facebook und erhalte die wichtigsten Nachrichten!